Sieh' da, (das ist) der "Gott" und "König" der Verbrecher getarnt als "Moralapostel"!

 

Wer sagt, dieses Verbrechen gibt es nie,

Der kennt nicht der Christen Perfidie!

 

JESUS "CHRIST", DER WELT TOP TRAINER FÜR FOUL PLAY, VERBRECHER UND (RELIGIÖSER) MAFIOSI - WIE SIE IHRE VERBRECHERINSTINKTE UNTER "MORALISCHER" VORTÄUSCHUNG UNANGREIFBAR ENTFESSELN KÖNNEN

Backlink checker to www.bare-jesus.net

 


 

Am erfolgreichsten ist der Verbrecher, wenn er als "Moralapostel" auftritt, der "Gott" dient oder gar "Gott" sei. So schlägt er  für seine gewissenlose Machtgier am erfolgreichsten Beute (vgl. Lk 5:10) ... Die Dummheit der Menschen ist noch immer der größte Erfolg der Verbrecher!

 

Weshalb Jesus dem Bösen nicht widerstehen kann (vgl. Mt 5:39), seine "Feinde", z. B. Satan, liebt (vgl. Mt 5:44), aber (als zum Hängen verurteilter) Verbrecher Vater und Mutter vom Abgrund seines bösen Herzens  hasst (vgl. Lu 14:26) ...

Das neben stehende Bild zeigt den ehemaligen Hitlerjungen (HJ), jungen Katholikenpriester und späteren Papstmafioso (mit abnormen Klotzkinn) JOSEPH RATZINGER, wie er gerade lügt, dass die Christenmafia nichts mit Hitler zu tun hatte und ihn niemals -- auch nicht im Geringsten -- "unterstützte" und außerdem der Antisemitismus eine Erfindung der Nazis sei.... Die christlichen Charakterschweine (Ganovenjargon: "Sünder") - voll von triefender Falschheit, Heuchelei und Perfidie - würden schließlich ihre Feinde "lieben" und so auch schon immer die JUDEN... Die Lügen und Verbrechen der Christenbestien sind mit dem gelogenen Tod des rachesüchtigen Verbrecherkrüppels Jesus "Christ"  am Galgen oder  Kreuz schon ca. 2000 Jahre zuvor "vergeben", bevor die christlichen Charakterschweine sie abgefurzt  bzw. verübt haben... Zu einer perfekten Mafia gehört der Schafspelz einer "Religion"...!

 

 


DIE KREUZVERBRECHER - PROTOTYP DES HOMO SCELESTUS (HOMO=MENSCH, SCELESTUS=VERBRECHERISCH)


 

 Für Details


 

"... der Weltbetrüger  (tritt auf) als Gottes Sohn..." (Didache 16:8 - die älteste Kirchenordnung der Christen, noch älter als die bekannten "Evangelien", um das Jahr 50)

 

"Aber sie (die Ungläubigen) sind wie die unvernünftigen Tiere, die von Natur dazu geboren sind, daß sie gefangen und geschlachtet werden... "(2 Petr 2,12 ) - das Programm (Ganovensprache: "Feindesliebe") des homo scelestus (Ganovensprache: der "Unschuldslämmer"), auf welches jeder vorbereitet sein sollte! 

---------------------

Eine Archäologie des (verbotenen) Wissens über das Training des und zum Bösen (Ganovensprache: "Frohe Botschaft", "Evangelium") für den homo scelestus bzw. für Verbrechermemmen (Ganovenjargon: "Auserwählte Gottes"), die mit einem selbst gemachten   "Gott" (Verbrecher aus dem Todestrakt), Vortäuschung einer "Religion", einer Verbrechermoral (Ganovenjargon: "Liebe"), sowie Selbstvergebung und Selbstversöhnung die Topverbrecher unseres Planeten geworden sind, weil verbrecherisch aus "Liebe" und alle "im Geiste Armen" (Mt 5:3) auf diese Masche  hereinfallen ...

von

 

Hans Henning Atrott

 

 

 

Verfasst in den Jahren von 1999 - 2005, revidiert bzw. ergänzt in den folgenden Jahren.

 

Dies Web gibt es auch in englischer, teilweise auch in spanischer und arabischer Sprache.

---------------------

"Widersteht nicht dem Bösen..." (Mt 5:39) - Das Motto aller Verbrecher, Mafiosi, Desperados, Terroristen und der "Bergpredigt"

Das Programm der Machtgefräßigkeit eines organisierten Verbrechens, das die Welt mit Perfidie erobern will:  "Wer ist es, der die Welt erobert,  außer derjenige, der glaubt, daß Jesus der Sohn Gottes ist (1Joh 5:5)?"

(Die Christensekte ist ein) "Ein Vampyrismus bleicher unterirdischer Blutsauger!" (Friedrich Nietzsche 1844-1900)

"Balaams (eines Schurken) Chronik" (Sanhedrin 106b)

 

 

"Wenn jemand eine Sünde getan hat, die des Todes würdig ist, und wird getötet und man hängt ihn an ein Holz,
 so soll sein Leichnam  nicht über Nacht an dem Holz bleiben, sondern du sollst ihn am selben Tage begraben - denn ein Aufgehängter ist verflucht bei Gott ..." (Mose 21,22-23).

 

"Und wenn du (Johannes)  mich  (Jesus) betreffend wissen möchtest, was ich (Jesus) sei, (dann) wisse, dass ich (Jesus) mit einem Wort  alles betrog und selbst  nicht die Spur   betrogen wurde." (Jesus zu Johannes, Geschichte des Apostels Johannes, § 96)

 

"...weil ich aber schlau bin, so habe ich euch mit List gefangen." (2Ko 12:16)

 

"Und er (Jesus) sprach zu ihnen (seinen Jüngern): O ihr Toren, zu trägen Herzens, all dem zu glauben, was die Propheten geredet haben!" (Lk 24,25)     "Alle (Propheten), die vor mir (Jesus) gekommen, sind Diebe und Räuber..." (Joh 10,8) Jesus zu den "Beweisen" (Propheten der Bibel des Judaismus), die "beweisen" sollen, Wunder weiß nicht,  was er  alles sei...! !

 

 

Download dieses gesamtem Webs als    ZIP- oder WORD.EXE Datei. STAND: 30. August 2009

Download des Logos (Kruzifix  mit Hinweis von 5. Mose 21,23, dass ein Aufgehängter  am Holz bei Gott verflucht ist). Das Copyright dieses Logos wie für diese Ausführungen insgesamt liegt bei Hans Henning Atrott. Die Nutzung diese Logos ist kostenfrei. 

Download des Logos (Kruzifix mit Zitat aus dem Philippusevangelium "...denn Jesus kam, um die Welt zu kreuzigen). Das Copyright dieses Logos wie für diese Ausführungen insgesamt liegt bei Hans Henning Atrott. Die Nutzung dieses Logos ist kostenfrei. 

 

Falls Sie Schwierigkeiten haben, ein Format zu laden, laden Sie es in einem anderen: am Ende der jeweiligen Web-Adressleiste, anstatt „htm“, „pdf“, „zip“ oder „exe“ einfügen. Die letztgenannten Formate eignen sich für eine Bearbeitung der Texte mit MS-Word, Office-Word oder Easy-Word. Auch können jeweils ganze Kapitel  separat herunter geladen werden. Die Downloads ganzer Kapitel sind jeweils am Ende eines Kapitels angezeigt. Dort  befindet sich  auch ein Link für  das Anzeigen einer kurzen Zusammenfassung des jeweiligen Kapitels.

 

Hier klicken für eine ZUSAMMENFASSUNG DER GESAMTEN ABHANDLUNG ÜBER DIE SEKTE DES HOMO SCELESTUS,

 

 

 

 

 

Einführung:

Wie die Christen die Homosexualität des Affengottes Jesus "Christ" sogar mit dem Verbrechen des Meineids verheimlichten

"... sollte man nicht zugeben, dass das geheime Evangelium von Markus ist, sogar unter (dem Verbrechen des) Eid(es) sollte man dies bestreiten”. So, Clemens von Alexandria, 150 - 215, zum "Geheimen  Markusevangelium"!  Das Verbrechen des  Meineides als  "Hingabe" und "Martyrium" zur "Wahrheit" der  Objektivationen  (Ausgeburten) der Perfidie (d.h. des Jesus und seiner Christen)!

 

1. Teil:

"Eunuch" Jesus nackt mit nacktem Mann erwischt

PDF

ZIP

WORD.EXE

2. Teil:

Wie Jesus Menschen zu seinen sexuellen  Sklaven abrichtete - dargestellt am Beispiel des Johannes

PDF

ZIP

WORD.EXE

3. Teil:

Der Selbstmord des Lieblingsjüngers Johannes

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Die ganze Einleitung als

-

ZIP

WORD.exe

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG DER EINFÜHRUNG 

0 Präliminarien

Methode und Umfang der Untersuchung sowie Begriffsklärungen

 

"Die Erde bewegt sich nicht.  Würde sie sich bewegen, dann würde sie fallen." 

Die Versuche  des homo scelestus oder Affengottes , Yehoshua-ben-Pandera (Gaunersprache:  Jesus "Christ"), den großen Wissenschaftler und Philosophen zu äffen...! Wie sagt doch ein deutsches Sprichwort?  Wenn auch die Kräfte fehlen, dann ist doch der Wille zu loben...

Oh ihr Elenden (Christen). Oh, ihr Unglücklichen (Christen). Oh, ihr (christlichen) Heuchler der Wahrheit. Oh, ihr (christlichen) Verfälscher des Wissens!“ (Jesus zu seinen Christen nach dem geheimen "Evangelium des Jakobus". Hat er nicht Recht? Nun, behauptet man ja nicht, dass Jesus immer nur gelogen hätte... Das einzige, was einzuwenden wäre, ist, dass er den Eindruck erweckt, nicht zu den "Unglücklichen...Heuchler(n) ...(und) Verfälschern des Wissens zu gehören.

 

 

0.1.1

 

Die Bedingungen der Möglichkeit von Fälschungen Wie Jesus monkey-Christ (Affenchrist) zum Jesus money-Christ (Geldchrist) wird

PDF

ZIP

WORD.EXE

0.1.2

 

 In welchem Stil Jesus und die Christen darstellen?

PDF

ZIP

WORD.EXE

0.2.

 

Wie die Chroniken ("Evangelien")  untersuchen, wie das Christentum untersuchen?

PDF

ZIP

WORD.EXE

0.3.

 

Verbrechenswäsche - Grundsätzliches zum Begriff des Verbrechens

PDF

ZIP

WORD.EXE

0.4.

 

Der Begriff des Desperados  und Satanismus als  Fundament der Unterwerfung zu einem Sklavenhalter

PDF

ZIP

WORD.EXE

0.5.         Die Apokryphen (soweit in deutscher Sprache (noch) verfügbar nun in Kapitel 9)

 

0.6.

 

Einige Grundkenntnisse zu Jesu  Magie,  Wunder und Zauberei

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Selektiv alle Paragrafen betreffend „Apokryphe Evangelien“ zusammengefasst als ZIP WORD.exe

Das ganze Kapitel als ZIP WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG DER  PRÄLIMINARIEN

1. Kapitel:

Des homo sclestus' Betrügereien, Größenwahnsinn, Machtgier und Satanismus

 

Nachdem Jesus sich seiner Betrugskunst rühmt, dass  ihm hier niemand das Wasser reichen könne, beschäftigen wir uns eingangs mit seinen "drei Versuchungen" durch den "Teufel" in der Wüste. "...und (Satan) sprach zu ihm: Alle diese Macht will ich (Satan) dir (Jesus) geben und ihre Herrlichkeit... wenn du (Jesus) mich (Satan) anbetest..." (Lk 4,6-7). Hierzu müssen wir nun ein Gebot aus dem tollsten Werbegag der Christen, nämlich, der Bergpredigt, berücksichtigen: "...widersteht nicht dem Bösen" (Mt 5:39)! Nun ist davon auszugehen, dass Satan böse ist und Böses tut.

 

Wenn Jesus nun also dem Satan widerstanden hat, wie die Christen heucheln, dann hat er sich als Lügner und Betrüger demaskiert, weil er anderen Menschen Gebote aufbürdet, gegen die er selbst verstößt. Wenn er Satan (gem. Mt 5:39) nicht widerstand, dann ist die Christensekte das Resultat des Paktes des Jesus mit dem Satan. Somit werden Satan ("Vater") und sein Gesalbter (Griechisch: Christos) in der Christensekte als "Gott" angeredet und verehrt.

 

Die Christensekte ist damit religiös gesprochen Satans Perfidie, Infamie und Verbrechertum gegen das Menschengeschlecht. Philosophisch gesprochen ist  die Begegnung des Jesus mit Satan in der Wüste eine psychologische Projektion, in welcher ihm sein Gewissen vorwirft, Satan seiner eigenen Vorstellung zu sein. Die Christensekte ist das größte organisierte Verbrechen der Welt, das sich mittels Vortäuschung von "Moral" seine Verbrechen unangreifbar machen will, d. h. die Christensekte ist der Versuch eines perfekten Verbrechens. Religiöse Begriffe, wie z. B. "Gott", "Himmel", "Hölle", "Liebe" etc. werden so zu Waffen (der Unangreifbarkeit, d. h. der Perfektion) dieses alle menschliche Vorstellungskraft  schier sprengenden (nahezu) perfekten  Verbrechens. Es geht hier darum, sich durch Vortäuschung zu "höheren Mächten" eine Legitimation zur Herrschaft für andere Menschen zu erschleichen, die man nicht hätte, wenn man bei Fair Play bleiben würde. Es geht darum, seine verbrecherische Machtgefräßigkeit und seinen skrupellosen Größenwahnsinn  (unangreifbar unter Berufung auf "höhere Mächte", z. B. "Gott") auszuleben. Die Beherrschten sollen die Herrschaft von religiösen Verbrechern über sie als "Gottes" Bandentum, Pardon, "Gnadentum" schlucken. Die Christensekte entspricht damit dem Muster aller organisierter Verbrechen. Jede Mafia will das mit Betrug und Verbrechen erreichen, was ihr mit Fair Play gebricht. Insofern, entspricht die Christensekte jeder anderen Mafia.

 

1.0 

 

Jesus "Christ" gesteht selbst,  ein Betrüger zu sein

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.1 

 

Wie Jesus sich selbst als ein dem Satan vergleichbares Monster erfährt:

 

 

 

 

1.1.1

 

Jesu  Versuchungen durch den "Teufel" in der Wüste (ergänzt Mai 2009)

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.1.2

 

Als Jesus alle Gewalt im Himmel und auf Erden erhält...

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.2

 

Beweis, dass nach Jesus "Christ" die Bösen  nicht zu bessern, aber  leicht zu betrügen sind

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.3

 

Wie die Pharisäer Jesus als Lügner und Betrüger demaskieren 

 

 

 

 

1.3.1

 

Wie die Pharisäer Jesus demaskieren, seine Anhänger nach Strich und Faden zu belügen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.3.2

 

Wie die Pharisäer Jesus überführen, gar nicht an ”Himmel", "Hölle", “ Auferstehung", "Jüngstes Gericht" etc. zu glauben

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.3.3.

 

Das „Jüngste Gericht“ als Jesu ausgebuffte Perfidie

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.3.4 

 

Wie die  Pharisäer Jesus überführten, gar nicht an eine Sündenvergebung durch einen Tod am Kreuz  zu glauben

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.5

 

Skrupel und Skrupellosigkeit des Jesus Affenchrist - Die Posen des Jesus "Christ" als Gott, Gottes Sohn, Gottvater, Prophet oder als Mensch

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.6

 

Jesu infamer  Psychoterror von Gott, Jüngstem Gericht, Auferstehung, Teufel, Hölle etc., woran er selbst nicht glaubte

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.7

 

Wie lustig Jesus diejenigen, die ihn als "Gott"  verehren, regelrecht verscheißert

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

1.9

 

Jesu perfides Bekenntnis zu Terror und Terrorismus

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Zusammenstellung aller Paragrafen von Jesus und den Pharisäern als PDF – Datei

 Das ganze Kapitel als ZIP oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 1

2. Kapitel:

Jesu Training des foul Plays

"Widersteht nicht dem Bösen..." (Mt 5:39) - Verbrechen gibt es nur, weil Verbrecher, d.h. auch die Verbrecherchristen, dem Bösen nicht widerstehen können!

"Denn Christus ist das Ende des Gesetzes" (Röm 10,4). Gibt es keine Gesetze mehr, können auch keine mehr gebrochen werden und damit gibt es auch keine Verbrecher mehr ... Das ist die "frohe Botschaft" eines Schwerverbrechers aus dem Todestrakt, bzw. von Satans Christ für seine Komplizen, Ganovenjargon: "Kranke, die des Arztes bedürfen" (Mt 9,12; Mk 2,17; Lk 5:31f). Verbrecherherz, was willst du mehr...? Bedenkt man dazu noch, dass der Glaube von Verbrecherdesperados Berge versetze (vgl.  Mt 17:20, Mt 21:21, Lk 17:6) und die Wahrheit allemal, dann siegt der beste Betrüger oder die hinterfotzigste Verbrechermemme... Die Geschichte dieser Religionsmafia ist ein Beweis dafür...

Jesus sagte: „Das Königreich des Vaters gleicht einem Menschen, der einen mächtigen Mann töten wollte. Er zog das Schwert in seinem Haus. Er stieß es in die Wand, um zu erkennen, ob seine Hand stark (genug) wäre. Dann tötete er den Mächtigen“ (Jesus "Christ", Thomasevangelium, Logion 98). Der mächtige Mann, den der homo scelestus Spitzname: Jesus "Christ") morden will, ist Gott, die Wahrheit und jeder, der den christlichen Verbrechermemmen überlegen ist. Die "Kranken, die des Arztes bedürfen" (vgl. : Mt 9:12, Mr 2:17, Lk 5:31-32, Lk 19:10),  d. h. feige, hinterhältige (christliche) Verbrechermemmen, wünschen als "Salz der Erde" (Mt 5:13) oder "Licht der Welt" (Mt 5:14) etc. verehrt zu werden... Ein solche Lüge kann nicht ohne Gift, Betrug und Verbrechen etabliert und aufrechterhalten werden...! Deshalb ist die Christensekte notwendigerweise organisiertes Verbrechen bzw. Terrorismus.

Außerdem ist Jesus der Meinung, dass es einen Himmel gar nicht gibt (vgl. Lk 17:20-21). Nur jemand, der nicht an Gott glaubt, kann einen "Gott" markieren. Ein Gottgläubiger würde ehr vor Angst sterben...! Religiös gesprochen: Mit der Christensekte haben Satan und sein Gesalbter (Griechisch: Christos) ihre Anrede und Verehrung als "Gott" erreicht. Philosophisch gesprochen: Die Christensekte ist der GAU (größt anzunehmende Unfall), der sich auf dem Gebiet der Religion jemals abspielen konnte and abspielt. Es gibt kein Verbrechertum wie das Christentum!

 

2.0

 

Perfides Foul Play und Niedertracht – die „Nächstenliebe" des Jesus Christ

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.1

 

Die Perfidie  der  "trojanischen Pferde" und des "Etikettenschwindels" des Jesus "Christ"  - Jesu Tricks, um als "Gott" verehrt zu werden

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.2

 

Jesu und der christlichen Sünder perfide  "Wahrheitsliebe": nicht wissen wollen, was wahr ist

PDF

ZIP 

WORD.EXE

 

2.3

 

Wie Jesus "Christ" den  perfidesten wie erfolgreichsten Typ von Verbrecher schafft

PDF

ZIP 

WORD.EXE 

 

2.4

 

Warum will der infame Jesus "Christ" die Menschheit (unangreifbar) zerstören?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.5

 

Jesu und der Christen Trojanisches Pferd der „Liebe“

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6

 

Die wichtigsten  psychologischen Projektionen des Jesus "Christ" - Was ist eine psychologische Projektion?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.1

 

Jesu psychologische Projektion: "Schlüssel des Himmelreichs" (potestas ligandi et solvendi)

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

 

2.6.2

 

Psychologische Projektion: Bibelstellen aus dem Zusammenhang reißen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.3

 

Die Juden als psychologische Projektion  der Christen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.4

 

Jesu psychologische Projektion: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.5

 

Jesu psychologische Projektion der Perfidie oder des "Wolfs im Schafspelz" -  1. Teil: Jesu Training von Verbrechen: Lenke stets  von dem Ziel deiner Begierde ab und täusche immer das Gegenteil von dem vor, was du wirklich willst

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.6

 

Perfidie oder "Wolf im Schafspelz" 2. Teil: Die Zerstörung des sozialen Zusammenlebens durch Jesus "Christ"

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.6.7

 

Jesu psychologische Projektion:  Was siehst du den Stachel in deines Bruders Auge und verdrängst deinen eigenen Balken?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.7

 

Des Jesus "Christ" Konditionierung zur Perfidie, Infamie und Terror  ohne Reue

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

2.8

 

Wie Jesus „Christ“ das Böse im Menschen entfesselt

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

 

Das ganze Kapitel als ZIP oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE  ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 2

3. Kapitel:

 Jesu Hinterfotzigkeit, die eigenen Verbrechen schönzulügen

 "So jemand zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein" (Lk 14,26).  Die Christen befinden sich damit moralisch noch unter dem Niveau der meisten Tiere. Dort lieben die Eltern ihren Nachwuchs und umgekehrt...! Es gibt nichts Abscheulicheres als die die christlichen Desperados! Die Christen lügen sich in die Tasche, mit "Gott" auf gutem Fuß zu stehen. In Wahrheit stehen sie moralisch noch unter dem Niveau höher entwickelter Beutel- und Säugetiere. Letztere können ihren Nachwuchs lieben, eine moralische Fähigkeit, die das moralische Vermögen der  "liebestollen" Christen übersteigt... Ohne die Liebe der Eltern zu ihrem Nachwuchs würde sich das Leben selbst zerstören. Christentum ist der Versuch einer Zerstörung der sozialen Existenz der Menschen, die auf Treu' und Glauben beruht. Christentum versucht Treu' und Glauben durch Heuchelei, Perfidie, Hinterfotzigkeit, Psychoterror und Terror zu ersetzen. Es gibt keine schlimmeren Verbrecher als christliche Verbrechermemmen!

"Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir (Lk 19,27." So stellte er sich das "Kommen des Reiches Gottes" , d.h. seine Regentschaft, vor, wenn der jämmerliche und sehr, sehr schlechte Verlierer am Palm-Sonntag die Kraftprobe gewonnen hätte und, anstatt den Galgen oder das Kreuz zu besteigen, den Thron als "König von Israel" bestiegen hätte... D. h. skrupellose Machtgier wird hinter der christlichen Maske von "Demut" und "Bescheidenheit" verübt.

Die Maske des moralischen Gegenteils (Perfidie) wird getätigt, um die Opfer vertrauensselig in die Falle zu locken und die Verbrechen der christlichen Verbrechermemmen unangreifbar zu machen. Die Christensekte ist Jesu eingefleischte Rache am Menschengeschlecht für seine Niederlage vom Palm-Sonntag: anstelle sich als "König von Israel" (Joh 12:13) und hiermit sich auch als der geweissagte Messias (Griechisch: Christos)  zu erweisen, als Todessträfling dazustehen. "Stellvertretendes Leiden" und "stellvertretende Sühne" sollen die Schande des Todessträfling schön lügen.   Das ist Satans, seines  (Jesus) Christus' und seiner Christen "Martyrium" (im Delirium)...

 

3.0

 

Jesus "Christ" - der feige, hinterhältige Mörder an Ungläubigen  revidiert

PDF

ZIP

WORD.EXE

3.1

 

Die „Wahrheitsliebe“ des Jesus und der christlichen Charakterschweine ("Sünder")

PDF

ZIP

WORD.EXE

3.2

 

Provokationsverbrechen – die besondere Spezialität des Jesus und der christlichen Objektivationen (Ausgeburten) der  Perfidie

PDF

ZIP

WORD.EXE

3.3

 

Das Ziel des Jesus Christ: Die Welt zu kreuzigen,  aber nicht gekreuzigt zu werden

PDF

ZIP

WORD.EXE

3.4

 

Die Perfidie des Jesus "Christ" für seine Schande der  Todesstrafe: "Leiden für andere am Kreuz"

PDF

ZIP

WORD.EXE

Das ganze Kapitel als ZIP oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 3

4. Kapitel:

Porträt von Satans Ebenbilder: Jesus, Simon Petrus, Shaul Paul

"Aber sie (die Ungläubigen) sind wie die unvernünftigen Tiere, die von Natur dazu geboren sind, daß sie gefangen und geschlachtet werden... (2 Petr 2,12 )."  Diese Maxime des christlich organisierten Verbrechens konstituiert sogar ein Notwehrrecht gegen die Christensekte. Niemand kann gezwungen werden, erst einmal abzuwarten, bis er von diesen Religionsmafiosi abgeschlachtet wird. Es gibt sowohl ein Recht als auch eine Verpflichtung zu vorbeugender Verbrechensbekämpfung.  "Christenverfolgungen" sind der größte Witz und die niederträchtigste Irreführung (zum Vorteil der Selbstsucht) dieser Religionsmafiosi! Es gibt keine denkbare Strafe, welche diese hinterhältigen Verbrechermemmen unter der Maske von "liebestollen Wohltätern" nicht verdient hätten. Man kann gar nicht die Verbrechen und die Abscheulichkeit der Christensekte übertreiben...


"Doch diese meine Feinde, die nicht wollten, daß ich ihr König werde, bringt her und macht sie vor mir nieder." (Lk 19,27)

Wenn der Himmel ein Ort ist, an welchem Christen gelangen, dann will ich lieber in die Hölle gehen. (Der karibische Indianerhäuptling Hatuey sinngemäß kurz vor seiner Verbrennung bei lebendigem Leib durch  christliche Hinterfotzen und Verbrechermemmen im Jahre 1512. Eine christliche Verbrechermemme fragte ihn zuvor,  ob er durch einen Übertritt in dieses organisierte Verbrechen <Christensekte>,  sich noch vor seiner Verbrennung schnell einen Platz im "Himmel" der Christen - ohnehin bei Christen nur ein Etikettenschwindel für Hölle - ergaunern möchte...).  Hatuey erkannte auf Anhieb nicht nur die christliche Perfidie, sondern auch, dass die Christen einmal Satan und seinen (Jesus) Christ als "Gott", zum anderen auch die Hölle als "Himmel" ihren Betrugsopfern andrehen. Welche schlimmere Hölle ist denkbar, als auf Ewigkeit mit christlichen Hinterfotzen, Ewigstinkern und Verbrechermemmen eine Ewigkeit verbringen zu müssen...? Diese Hölle, angedreht den Dummen als "Himmel",  kann man getrost den Christen überlassen, wo sie sich sicher so die Köpfe einschlagen werden, wie Athanasier gegen die Arianer oder Katholiken gegen Protestanten etc. D.h., 1.) gibt es diesen Himmel nach Jesus gar nicht (vgl. Lk 17 20-21) und 2.) wäre dies nur eine als "Himmel" getarnte Hölle, in welcher Verbrechermemmen gegenseitig ihre Verbrechernatur ausleben würden, d. h. sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen. Bei so vielen christlichen Teufels braucht es gar keinen Teufel...! Hand aufs Herz: Wer will eine Ewigkeit mit hinterfotzigen wie hinterhältigen Knallfröschen, Sexualkrüppeln,  Verbrechermemmen und Hyänen in Menschengestalt verbringen...? Ist das nicht ein "tolles" Angebot einer Verbrechersekte...? Ich bin beinahe versucht, in diese Sekte einzutreten...

 

4.1

 

 Wie sieht Jesus aus? - Der Christen "Christ" so hässlich wie die Sünde oder Satan, den er "Vater" nennt und die Christen "Gott"

 

Ben-Pandera, Ganovensprache: Jesus "Christ", uneheliches Kind mit unbändigem Hass auf Vater und Mutter (vgl. Lk 14:26), Tagelöhner in Ägypten bevor er sich mit Betrügereien den Lebensunterhalt verdiente,  135 cm "groß", glatzköpfig, wegen des verkürzten linken Beines (nicht nur körperlich) hinkend,  auf einem Auge blind -  etwa wie im  Bild dargestellt. Ben-Pandera ist Gauner, Angeber, Religionsganove, Rohrkrepierer und  eine der vielen humanoiden Hinterfotzen, die später Christen genannt werden. Er ist  "Gott" des Homo scelestus, d. h. der humanoiden Verbrechertypen, insbesondere (christlicher) Religionsmafiosi im Papageienaufzug. Die Christen wissen,  dass ein Rohrkrepierer - wie die meisten von ihnen - kein Gott ist... Deshalb ist Ben-Panderas Aussehen das größte Geheimnis dieser Verbrechersekte mit bereits ca. 300 Millionen Mordleichen im Keller … und somit gewaltigem „Erfahrungsreichtum“ in Sachen „Lebensschutz“ … Der Homo scelestus gehört nicht zur Spezies des  Homo sapiens (sapiens=weise), dem Gipfel bisheriger Evolution. Der Homo scelestus Christianusque (scelestus=verbrecherisch, Christianusque= und christlich) gehört zu einer Form der Humanoiden, die zu Vernunft und Wahrheit unfähig sind (vgl. Joh 12,16). Vernunft und Wahrheitsfähigkeit machen den Homo Sapiens zum Homo Sapiens.  Christliche "Erziehung" bedeutet eine Entmenschlichung des Homo sapiens zu (seelenlosen, d.h. vernunft- und wahrheitsunfähigen) biologischen Robotern, welche der Homo scelestus darstellt. Die Schändlichkeit von Jesu Aussehens, welche die Inferiorität des Homo scelestus gegenüber dem Homo Sapiens materialisiert,  machte diese zum größten Geheimnis der christlichen Religionsmafia ... Übrigens, auch nach christlicher Doktrin nahm Gott dem Satan alle Schönheit, die er als vormaliger Engel besaß, damit der Homo scelestus bereits mit seiner äußeren Erscheinung seine Opfer warnt... Satan war der erste Christ, denn er wollte die Letzten zu die "Ersten" machen, das spätere Programm des Jesus "Christ" und der heutigen Christen!  Satan und Jesus -- sofern ein Unterschied bestehen sollte, sind beide verflucht vor Gott (vgl. 5. Mose 21,23).  Die "Gute" des Satans, des Jesus  und der Christen sind identisch.

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.2

 

Beweis, dass weder Jesus noch Petrus irgendein ein Wunder tätigen konnten

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.3

 

Petrus - wie Jesus "Christ" ein Ganove und Mörder

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.3.1

 

 Die Morde des Petrus an Hananias und Saphira

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.3.2

 

Petrus' Mord an einem  jungen, sexy Mädchen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.3.3

 

"Petrus ein Zauberer, ein gottloser Mann, verletzend, gerissen, ignorant ... und unmögliche Sachen bekennend". Der Mord des  Petrus an dem Mann, der zu viel wusste und der ihm  die Todesstrafe einbrachte

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.4

 

Die Vorhersehbarkeit der Verbrechen des Christentums für Jesus

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.6

 

Wie Paulus direkt und indirekt verrät, dass der angeblich getötete und in den Himmel gefahrene Jesus heimlich "im Fleisch" weiterlebte   - die Wahrheit über "Saul, Saul - warum verfolgst du mich?"

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

4.7

 

Sex und Geld des Saulus Paulus

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

 Das ganze Kapitel als ZIP oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG  VON KAPITEL 4 

5. Kapitel:

Jesus gemessen an den Werbegags der Christensekte

 

 

"Widersteht nicht dem Bösen..." (Mt 5:39) - Das Motto aller organisierter Verbrechen, Terroristen und der "Bergpredigt"

 "... denn es steht geschrieben : »Verflucht ist jeder, der am Holz hängt«" Saulus Paulus (Ga 3,13).  

Der richtige Weg, das angemessene Ziel und die natürliche  Bestimmung von Jesus Satans Christus! Wer könnte das bestreiten...?

 

5.1

 

Jesus -  gemessen an seiner eigenen Darstellung des Satans

 

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.2

 

Jesus  -  gemessen an den Zehn Geboten Moses, die er  vortäuschte zu erfüllen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.3

 

Die  "Bergpredigt" des Jesus "Christ": Die Lektion einer Objektivation der Perfidie

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4

 

Jesu "Vaterunser" - die weitere Lektion einer Objektivation der Perfidie

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.1

 

"Unser Vater im Himmel"?  "Geheiligt werde dein Name"?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.2

 

"Dein  Reich komme"?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.3

 

"Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden"?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.4.

 

"Unser tägliches Brot gib uns heute"?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.5

 

„Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern“?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.6

 

"führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen"?  - oder: das Kreuz als Symbol der Verfluchten vor Gott

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

5.4.7

 

… Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen"?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

 

Das ganze Kapitel als ZIP oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 5  

6. Kapitel:

Die vermeintliche Machbarkeit aller Dinge (Triumph des Willens) als  Masche des Betrugs und Selbstbetrugs des Jesus Oberangeber

 

Der Glaube (d.h. der Wille zur Macht) versetzt Berge (vgl. Mt 17,20) und die Wahrheit allemal....

Der Triumph des Willens als  das gemeinsame Glaubensbekenntnis der christlichen wie NS-Verbrecher, d.h. des Willens zur Macht! Z.B., weshalb sich nicht selbst zum "Gott" machen, wenn alles nur eine Frage des Glaubens sei? Wer  dann nicht glaubt, dass man "Gott" sei, glaubt nur nicht genug (an Lügen, Verbrechen und Größenwahnsinn des homo scelestus)...!

 

6.1

 

Jesus „Christ“ und die Christensekte - nach welchen Maßstäben verdammt?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.2.

 

Paulus: Jesus ist  der „Mensch der Sünde“ und der „Sohn des Verderbens“

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.3.

 

Wie Jesus  sich für seine Lügen und Betrügereien entschuldigen will

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.4.

 

Jesus „Christ“ - nicht nur Terrorist, sondern auch Opportunist

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.5.

 

Des Jesus Affengottes Glaube versetzt Berge - und die Wahrheit allemal

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.6.

 

Warum Jesus „Christ“ glaubt, sich als "Gott" aufführen zu können

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.7.

 

Der christliche Begriff von "Gott" als Trojanisches Pferd für Verbrechen des Willens zur Macht

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

6.8.

 

An den selbst gemachten „Gott“ zu glauben, um von allen Skrupeln „befreit“  zu werden

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Das ganze Kapitel als ZIP  oder WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG  VON KAPITEL 6   

7. Kapitel:

Wie die Affenchristen ihre Lächerlichkeit und Barbareien als Großartigkeiten dünken

 

Jesus sagte: ,,Selig ist der Löwe, dieser, den der Mensch fressen wird. Und der Löwe wird Mensch (werden). Und verabscheuungswürdig ist der Mensch, dieser, den der Löwe fressen wird. Und der Löwe wird Mensch werden`" (Thomasevangelium, Logion 7).

„Wenn ihr (Christen) euch aber untereinander beißt und freßt, so seht zu, daß ihr (Christen) nicht einer vom andern  (Christen) aufgefressen werdet“ (Paulus, Gal 5,15).

Das ist die "Hingabe" und "Aufopferung" von Kannibalen! Es war noch nie ungefährlich, sich in Gemeinschaft mit Mafiosi zu begeben...! Religionsmafiosi machen da keine Ausnahme. Manchmal ist es lebensgefährlich.

 

7. 1

 

Die ideologischen Grundlagen  des christlichen Kannibalismus (Abendmahl, Eucharistie)

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

7. 2

 

Die Bekehrung zu Jesus bringt keine moralische Besserung - im Gegenteil! Darstellung am Beispiel des ("Kirchenvaters") Augustin

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

7.3

 

Die Ausreden und Ausflüchte der christlichen Heimtücke für ihre Perfidie und ihren Terror

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

7.4

 

Der Christ muss für seinen Glauben (Affengott) sogar Vater und Mutter bzw. seine Kinder zu morden bereit sein

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

7.5

 

Wie sich  die christlichen Übeltäter als „Wohltäter“ tarnen – oder die so genannten "Vorteile" der christlichen Perfidie

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Das ganze Kapitel als  ZIP  WORD.EXE

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 7 

8. Kapitel:

Antike Philosophen zur Objektivation der Perfidie (Christensekte)

 

Diese, seine ( Jesu) Lehren waren nur solche eines bösen und Gott verhassten Zauberers.“  Der griechische Philosoph Celsus (um das Jahr 178).

Allerdings, auch dafür hatte der Religionsganove eine "Lösung" parat: Er und seine Schergen (Christen) "versöhnen" sich mit "Gott", indem sie Gott einen selbst gemachten "Gott" vor die Nase setzen. Gott hat den Christen nicht gefallen,  weil er sie zu den Letzten gemacht hat, "die des Arztes bedürfen" (Lk 5,31). Deshalb haben sie  sich selbst einen "Gott" (Jesus) gemacht und diesen Gott als "Vormund" vor die Nase gesetzt! Wer kann da noch, wie z.B. der "böse" Celsus behaupten, die Christen seien von Gott verhasst? Nein, so etwas...! Der "Gott" (Jesus"), den die Christen Gott vor die Nase setzen, ist schließlich ein bewährter Verbrecher (Todessträfling), der konsequenterweise alle Verbrecher annimmt...!  Warum sollte er Seinesgleichen zurückweisen? Gott hatte offenbar  bei seiner Schöpfung nicht bedacht, dass der Glaube christlicher Sektenmafiosi, Rohrkrepierer ("Hirten") und Winkeladvokaten  Berge versetze und die Wahrheit allemal... Verbrecherherz, was willst du mehr...?

 

8.1

 

Die Konstituierung der Philosophie durch Parmenides - Die heraklitäisch-eleatische Antinomie und die „Gottesbeweise“

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

8.2

 

Ein Brief zu Parmenides und dessen Lehre vom Seienden und meine Antwort

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

8.3

 

Als  erstes Buch verbrennen die christlichen Objektivationen der Perfidie das des Philosophen  Porphyr  – später verbrennen sie Menschen

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

8.4

 

Kommentar von Hans Henning Atrott zu Friedrich Nietzsche (1844-1900): "Der Antichrist"

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

8.5

 

Die "Hingabe" der Christen für Missgestalten der Natur und ihre Freude über Nietzsches Sterben

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Das ganze Kapitel als ZIP, WORD.EXE 

Das ganze Kapitel als ZIP, WORD.EXE 

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG VON KAPITEL 8   

9.Kapitel:

Verschiedenes -  oder das "Martyrium" im  christlichen Delirium

 

"Wir glauben all an einem Gott" - die Christen jedoch glauben, dass ein Ganove aus ihrer Religionsmafia, ein Schwerverbrecher mit Todesstrafe "Gott" sei, den sie mit großem Aufwand (Irreführung, Gehirnwäsche, Roboterisierung von Menschen etc.) schön lügen.  Christentum ist daher religiös gesehen ein  Atheismus wie Blasphemie, philosophisch ein Witz und vom moralischen Standpunkt her ein skrupelloses Verbrechen an der Menschheit und Menschlichkeit! Deshalb werfen wir - in guter Tradition, z. B.  zu Schopenhauer, Nietzsche etc. -  nicht wie dümmliche "Religionskritiker" alle Religionen in einen Topf!

"Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis als  Licht und Licht als Finsternis erklären, die  sauer als süß und süß als sauer andrehen (Jes 5,20)"! Der jüdische Prophet Jesaja warnend vor "Propheten" der Perfidie, die verflucht sind vor Gott (vgl. 5. Mose 21,23), wie z.B. Yehoshua-ben-Pandera (Jesus Satans Christ).

Christen haben keine Qual,

Wenn dumme Schafe sind im Saal!

 

9.1

 

Das "Apocryphon" ("Evangelium") des Jakobus

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.3

 

Christentum und Islam (1. und 2. Teil in dt. Sprache verfügbar, 3. Teil nur in englischer und arabischer Sprache)

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.3.1

 

Jesus im Islam (Deutsche Version), 1. Teil

                                                  

المسيح فى الإسلام 

Arabische Version von "Isa (Jesus) in Islam")

PDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF

ZIP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZIP

WORD.EXE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WORD.EXE

 

9.3.2

 

2. Teil: Die wichtigsten unüberbrückbaren Kontroversen zwischen  Christentum und  Islam

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

 

 

3. Teil:  "Die Übereinstimmung der ersten christlichen Kirchenordnung 'Didache' mit dem Koran" ist (bisher) nur in englischer und arabischer Sprache (jeweils klicken)  verfügbar

 

 

 

 

9.4

 

Warum können Christen unter Menschen immer wieder Beute schlagen?

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.5

 

Jesus "Christ" und Antichrist

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.7

 

Jesus „Christ - der "Prophet" der Perfidie, wie ihn Jesaja beschreibt

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.8

 

Aphorismen,  Verse und Spottverse über den Affengott und seine Desperadosekte

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

9.9

 

 Lieder für eine nachchristliche Zeit

PDF

ZIP

WORD.EXE

 

Hier klicken für eine KURZE ZUSAMMENFASSUNG  VON KAPITEL 9  

Andere Links mit Ausführungen, die es wert sind, gelesen zu werden

 

 "Wer ist es, der die Welt erobert,  außer derjenige, der glaubt, daß Jesus der Sohn Gottes ist (1Joh 5:8)?" Scelus quod maius cogitari non potest (Das Verbrechen, das nicht größer gedacht werden kann).

 

1. Der gestohlene Stern von Bethlehem (wie die Christendesperados die Geburtsgeschichte des Gottes Mithras aus der Mithrasreligion stahlen und sie ihrem Topverbrecher aus dem Todestrakt (Jesus) aufpfropfen, nachdem sie diese Konkurrenz massakriert hatten (Ganovenjargon: " Liebe ihrem Feind gewährten")... (Verbrechen zahlt sich aus, das weiß die Christenlaus)!

2. Christian Crimeline (bare-jesus.net enthüllt, dass die "Idee" des Christentums die Entfesselung der Verbrechernatur von Verbrechertypen, d. h. Christen, beinhaltet, indem die  eigene Verbrechernatur  als extreme "Moral", ja "Liebe", kompromislos gelogen wird. Christian Crimeline zu welcher der Autor von bare-jesus.net selbst beiträgt,  listet die wichtigsten Fakten der Entfesselung der Verbrechernatur des homo scelestus, .d.h. der Christen, auf), nur auf Englisch.

3. „Mutter Theresias“, das trojanische Pferd der christlichen Terrorsekte: Ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit, insbesondere ihre Kollaboration und ihr Profit mit Anlagebetrügern zum Schaden von Millionen amerikanischen Rentnern (nur in Englisch)

4. Friedrich Nietzsche, „Der Antichrist“ (Nun auch in Deutsch im Web  mit einem Vorwort von Hans Henning Atrott: „Nietzsche als Vorkämpfer der NS-Ideologie?“)

5. Kommentar von Hans Henning Atrott zu Friedrich Nietzsche (1844-1900): "Der Antichrist"

6. Christliche Sexualverbrechersekte der "Liebe"  - auf dem ganzen Globus

7. Die "Reueerklärung" des christlichen Papstdesperados vom März 2000 - Wer ist ein größerer Lügner und Betrüger als derjenige Verbrecher, der ca. 2000 Jahre seine Verbrechen leugnen kann?

8. a) Biografie des Autors  - b) Bilder vom Leben des Autoren

"Aber er (der berühmte antike Philosoph Porphyr, 232 -304) mit Bitterkeit und grimmigen Blick, nach vorne gebeugt erklärt uns (christlichen Verbrechermemmen) noch umso wilder, dass die Evangelisten Erfinder der Ereignisse Jesu seien und keine Historiker. Denn jeder von ihnen schrieb eine Leidensgeschichte, die nicht (mit den anderen) harmoniert und so widersprüchlich ist, wie sie nur sein kann.   (Die frühchristliche Memme  Marcarius Gift (Ganovenjargon: "Liebe") speiend gegen den berühmten Prophyr, dessen Bücher vom organisierten Verbrechen (Christentum) verbrannt wurden. Die christlichen Verbrechermemmen versuchen sich im perfekten Verbrechen mittels einen Verbrechergott (Jesus) samt einer auf ihren Größenwahnsinn und selbstsüchtigen Nutzen zurechtgeschnittenen Verbrechermoral (Ganovenjargon: "Liebe"), die die Wahrheit perfide immer ins Gegenteil kehrt. Christendesperado Marcarius  hat den berühmten Philosophen nie gesehen! Macarius, Apocriticus II:12, auf: http://www.tertullian.org/fathers/macarius_apocriticus.htm Aus dem Englischen übersetzt von mir.


 

ZUVOR| HOME| NEWS DER KREUZBETRUG | CHRIST UND ANTI-CHRISTDER (GESTOHLENE) STERN VON BETHLEHEM |APHORISMEN UND VERSE| MY STUFF   |NEXT| -

 

An die Wand, an die Wand mit der Christenschand'!

 

Opfer schreien vom Schafott,

Satan ist der Christen "Gott"!

 

 

 

Redaktioneller Hinweis zu den unterschiedlichen Sprachversionen

Die deutsche Version von bare-jesus.net gibt es eigentlich nur deshalb, weil der Verfasser anfänglich die einzelnen Paragrafen in Deutsch schrieb und dann ins Englische übersetzte. Waren die deutschen Versionen nun einmal vorhanden, dann wurden sie auch im Web veröffentlicht. Im Laufe der Jahre begann der Verfasser direkt in englischer Sprache zu schreiben. Nun sind keine deutschen Versionen mehr vorhanden, die im Web veröffentlicht werden können. Ab Herbst 2006 entwickelt sich eine Divergenz der deutschen Edition von bare-jesus.net zu anderssprachigen, insbesondere zur  englischen Version. Im Zuge weiterer Forschungen erscheint es dem Verfasser bisweilen angebracht, diesen oder jenen Teil der Abhandlung anzureichern oder gar neu zu schreiben.  Handelt es sich dabei um wenig zeitaufwendige Veränderungen, dann wird die deutsche Version ebenfalls verbessert, nicht jedoch bei umfangreichen.  Angesichts des Ausmaßes seiner Forschungstätigkeit hat der Verfasser auf Jahre hinaus keine Zeit, deutsche Übersetzungen anzufertigen, zumal die deutsche Ausgabe einmal als entbehrlich erachtet wird. Zum anderen führt die deutsche Version bisweilen zu Missverständnissen, als wolle der Verfasser bei den Deutschen reüssieren. Um diesen Eindruck zu vermeiden hat der Verfasser auch Veröffentlichungen von Teilen dieser Abhandlung im deutschen Buchhandel seine Zustimmung verweigert. Ab Dezember 2006 weichen erheblich voneinander ab: e101 und d101 („Jesu angebliche Versuchungen durch Satan in der Wüste“) sowie e2062 mit d2062 („Psychologische Projektion der Christen: Bibelverse aus dem Zusammenhang zu reißen“). Die englische Version von e101  hält der Verfasser sogar für eine gute Zusammenfassung dieser umfangreichen Abhandlung, weil hier pars pro toto fast alle grundsätzlichen Aspekte enthalten sind. Der Buchstabe "d" vor der Zahl steht für deutsch, "e" für englisch ("a" für arabisch, "s" für spanisch etc.). Die "antiken" deutschen Versionen der o.g. Paragrafen werden im Web belassen, wenn die Änderungen der englischen Versionen nicht prinzipieller Natur sind. Auch die Ausführung über Jesu Aussehen wurde im Jahre 2007 neugefasst, auch nur in englischer Sprache (e401). Da deutsche und englische Version sich komplementär zu einander verhalten, wurde die deutsche Fassung im Internet belassen (d401). (Die englische Version enthält weitere, zwischenzeitlich gewonnene Forschungsergebnisse). Im März 2007 wurden die Abhandlungen zu "apokryphen" und "authentischen Evangelien" (e0049.htm, 005.htm, 005a.htm und 005b.htm) mit Ausnahme der Darstellung über das "apokryphe Jakobusevangelium" in englischer Sprache neu verfasst und auf e901, e902, e903 und e904 platziert. Da die Differenz zwischen den Neufassungen und den bisherigen zu groß ist, wurden die bisherigen deutschen Fassungen (wie die obsoleten englischen Versionen) wegen fehlender Übersetzung ins Deutsche ersatzlos gelöscht bzw. das Jakobusevangelium nun auf d904 (korrespondierend der englischen Version auf e904) platziert. Die vorherige Darstellung des Verfassers über "authentische" und "apokryphe Evangelien" ging noch immer gutgläubig zugunsten der Christensekte  davon aus, dass die Chroniken (Christenjargon: "Evangelien") des "Neuen Testamentes“ (NT) a) von denjenigen geschrieben wurden, nach denen sie benannt sind und b) originäre Abfassungen dieser Autoren sind. Diese Auffassung ist  unhaltbar und zwingt daher zu anderen Konsequenzen. Wenn man glaubt, dies oder jenes sei das Ende christlicher Betrugsverbrechen, dann überraschen die Christen noch immer.  Die Chroniken ("Evangelien") des "Neuen Testamentes" wurden aus bereits vorhandenen Schriften „zusammengebraut“ und nach irgendeiner christlichen „Autorität“ benannt, um ihnen selbst Autorität in der Gattung des homo scelestus zu verschaffen. Sogar einer selbiger Name, z. B. Matthäusevangelium, bedeutet nicht, dass das „Matthäusevangelium“ des „Neuen Testamentes“ das Evangelium ist, welches  nach Aussagen von Urchristen, z. B. nach Papias, Matthäus geschrieben hat. Eine Erklärung, dass alles außer den "authentischen" Chroniken unechte Schriften seien, erklärt daher auch die „authentischen“ Schriften für nichtauthentische, weil  die „authentischen“ sich aus „nichtauthentischen“ zusammensetzen.   Die neuen Ausführungen des Verfassers zur Problematik "authentischer" und "apokrypher Evangelien" sind also von der beschriebenen Ausnahme abgesehen nur noch in englischer Sprache verfügbar. Dies hat aber auch den Vorteil, dass der Verfasser so demonstrieren kann, dass seine Erkenntnisse sich keineswegs nur auf als apokryph verdammte christliche Schriften  gründen. Dem Themenbereich "Jesus im Islam" wurde im April 2007 ein weiterer (dritter) Teil ("Die Übereinstimmung der ersten christlichen Kirchenordnung ‚Didache’ mit dem Koran") hinzugefügt, der auch nur in englischer Sprache bzw. in zwischenzeitlich erfolgter arabischer Übersetzung verfügbar ist (e008b)  bzw. (a008b).  Die englische Version des 2. Teils von "Jesus im Islam" wurde im Zuge der Übersetzung ins Arabische auch  im April 2007 vom Verfasser revidiert. Dadurch ergeben sich Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen bzw. arabischen Version. Im Zweifelsfalle gilt die revidierte englische Fassung vom April 2007. Die Unterschiede bestehen jedoch nur im Detail, sodass eine Herausnahme des 2. Teils der deutschen Version von "Jesus im Islam" dem Verfasser als unangebracht erscheint.  Im Wesentlichen sind in der revidierten Fassung zusätzlich die sehr aufschlussreichen Unterschiede der Doktrinen über  Satan im Christentum und im Koran dargelegt.

Es gibt also sowohl Gründe, die dafür sprechen, auf eine deutsche Version gänzlich zu verzichten wie dafür, diese hier zu belassen.  Der Autor ist hier sehr schwankend.

Legende: Die Buchstaben "LUT" hinter der Angabe von Bibelzitaten bedeuten die Lutherbibel von 1984 der Deutschen Bibelgesellschaft, Stuttgart. Meistens ist die Zahl 1984 beigefügt. Befindet sich dahinter die Zahl 1912, dann ist die Lutherbibel von 1912 zitiert. Die Buchstaben "ELB" im Zusammenhang von Bibelzitaten beziehen sich auf die "Original Elberfelder Ausgabe" der Bibel von 1905. Die Buchstaben "VUL" beziehen sich auf die lateinische Vulgata Bibel ("Jerome's Latin Vulgate Bible") aus dem Jahre 405.  Grundlage der Bibelzitate ist die oben erwähnte lateinische Vulgata, die älteste, heute noch erhaltene Abschrift der christlichen Form der "Bibel". Für den katholischen Raum ist die Vulgata ohnehin die einzig maßgebliche "Bibel". Nach dieser werden die nationalen Übersetzungen verglichen und ausgewählt. Gegebenenfalls übersetzt der Verfasser selbst aus der Vulgata. Hervorhebungen in Zitaten sind von mir getätigt, sofern nicht ausdrücklich anders angemerkt. Der Orthografie nicht entsprechenden Großschreibungen in Bibelversionen, die reinen propagandistischen Zwecken, vor allen Dingen der Ablenkung von der Aussage einer Bibelpassage dienen, z.B. Großschreibung von Personalpronomen, werden der geltenden Rechtschreibung angepasst. Der Koran wird grundsätzlich nach der englischen Ausgabe von Yusuf Ali aus dem Jahre 1935 erforscht und zitiert. Für Zitate in deutscher Sprache wird entweder aus dieser Edition ins Deutsche übersetzt oder aus deutschen Ausgaben zitiert, die dann entsprechend angegeben werden.

Web Statistics and Web Counter by WebSTATWeb Statistics and Web Counter by WebSTAT

 

 

 

 

© 1998 - 2007  HANS HENNING ATROTT, * 1944 in Klaipéda (Litauen)

Alle Rechte vorbehalten. Reproduktionen ohne Genehmigung sind verboten. Für den eigenen Gebrauch können jedoch Kopien angefertigt werden. Auch können Bibliotheken und Forschungsinstitute zu Archivierungs- und Forschungszwecken vom gesamten Web Kopien ziehen. Die Logos(Kruzifix) mit der Aufschrift "Ein Aufgehängter ist verflucht vor Gott" (5. Mose 21,23) bzw. "... denn Jesus kam, um die Welt zu kreuzigen" dürfen unbegrenzt verbreitet werden. Dieses Web ist nun (im September 2005) im Großen und Ganzen fertig gestellt und wird allenfalls noch redaktionell bearbeitet und außerdem neusten Forschungsergebnissen angepasst. Kapitel 3 ("Des Affenchristi Verbrechen und seine Leiden für diese") bleibt hier unvollständig. Die Sache wird Gegenstand einer eigenen Abhandlung.

 

Wie die Welteroberung durch Yehoshua-Ben-Pandera aussieht: "Und derjenige, der erobert und bewacht meine Werke (meines skrupellosen Willens zur Macht) bis ans Ende, dem will ich (Jesus Affengott) Macht geben über die Nationen und er soll sie regieren mit eiserner Rute. Wie  die Gefäße eines Töpfers soll er sie zerschmettern" (Off 2,26 -27)