Biografie von Hans Henning Atrott - MEIN LEBEN UNTER DEUTSCHEN  SCHROTTELITEN
 BIOGRAFIE

Hans Henning Atrott
Aka: Hans Atrott
Past-President - Founder - Philosopher - American Author - former CEO
 Gentleman of Leisure

MEIN LEBEN UNTER DEUTSCHEN  SCHROTTELITEN
Inhalt

1. Der Name: Atrott

2. Biografie von Jamie (America Star Books)

3. Auswahl von Biografien in anderen Sprachen

3.1 Deutsch

3.1.1 Biografie "Aphorism-Archiv"

3.1.2 Nicht der einzige Witz der de(u)tschen Wikipedia-Ausgabe

3.1.3 Zur Gründung der spanischen Sterbehilfegesellschaft mehr beigetragen als zur Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS)?

3.2 Internationale Biografien (Nur eine Auswahl)


1. Der Name: Atrott

Der Name Atrott ist kein deutscher, sondern ein französischer. Er findet sich in der Liste der französischen Protestanten ("Hugenotten"), die Ende des 17. Jahrhunderts von Frankreich nach Deutschland auswanderten (siehe Namensliste der  Deutschen Hugenottengesellschaft - hier klicken).

 

Ich beschränke mich darauf, dass meine französische Herkunft die vielen Schwierigkeiten erklärt, die ich  in Deutschland als ein Ausländer vorfand.

 

Ich empfand mich immer als Ausländer in Deutschland konfrontiert mit sprichwörtlich deutscher Xenophobie. Auch kann man leicht feststellen, dass meine Bewertung in Deutschland anders, d. h. deutsch, ist als  in der übrigen Welt.

 

Wenn man irgendeinen Dreck gegen mich erfinden kann, die christlich roboterisierten Deutschen Schäferhunde haben keine Bedenken, es zu tun...! Dafür gibt es zu viele Beweise: Schwarz auf Weiß!

 

Wenn man zusätzlich erwägt, dass ich in Litauen geboren bin, dann frage ich mich: Was habe ich  mit dem Holocaustland zu tun?

 

"Man erinnere sich doch der berühmten Hexen-Prozesse: damals zweifelten die scharfsichtigsten und menschenfreundlichsten Richter nicht daran, daß hier eine Schuld vorliege; die »Hexen« selbst zweifelten nicht daran – und dennoch fehlte die Schuld." Friedrich Nietzsche, Genealogie der Moral, 3. Abhandlung, Was bedeuten asketische Ideale?,§16, eletronisch veröffentlicht auf: http://www.zeno.org/nid/20009256024

Die Kreuzverbrecher waren schon immer trickreich, Massen zu perfiden Hassverbrechen aufzuhetzen, so auch in Sachen Sterbehilfe in Deutschland!

CROSS IS CRIME,

ALL THE TIME!

 

 

2. BIOGRAPHY

 by

Jaime

(America Star Books)

(Hinweise auf eine Auswahl von Biografien in anderen Sprachen, auch Deutsch, sind weiter unten angeführt).

 

 

Hans Henning Atrott, also Hans Atrott, (born 12 January 1944 in Memel, East Prussia now Klaipéda, Lithuania) is notable for his commitment in worldwide right-to-die movement and as a critic of Christianity. He can find himself on multiple websites, some of which consider him a major contributor to the philosophy of human history.

 

 Hans was a victim of the Nazi invasion. His parents died during the war, and due to the German invasion in his country, he was thereafter considered German when they evacuated his homeland and forced him to go to Germany.

 

Rebelling against forced political and religious ideals, Hans began a life in search of truth that led him to banishment from a German university after rejecting Christianity. Having studied philosophy and political science, eventually becoming one of the first people to support voluntary euthanasia. He worked with many prominent medical professionals to advance the social importance of the right-to-die movement.

 

 

Originally, he planned to make his career in science, but his social and religious beliefs prevented him from moving forward with it. Instead, Hans became the executive director of the World Federation of Right to Die Societies. He founded many organizations that promoted euthanasia and educated people about something that much of the world considers taboo.

 

While working, he wrote and edited books, such as the Proceedings of the First International Aeromedical Congress. Much of his writing revolved around the work he was doing.

 

In his later years, he began focusing on his rejection of Christianity. After exiling from Germany in 1995, he began entertaining more personal goals. He has much more time to write now, unless he’s fulfilling familial obligations.

 

 

At 73, Hans lives in Los Gigantes, Tenerife Island, which is part of the Canary Islands that belong to Spain. He has been married to Anita since 1978 and is a father and grandfather.

 

Now that Hans has books in circulation, he has discovered a newfound fame. He can find himself on multiple websites, some of which consider him a major contributor to the philosophy of human history. He deserves that recognition, though, as he commits himself to advancing social and humane progress of humankind.

 

 

Hans considers his first book, Jesus’ Bluff: The Universal Scandal of the World, his most important work. In this controversial book, Jesus has deceived the world, and Hans presents a time line of events that counter everything we know about the birth of Christianity.

 

In Cross and Crime: “Jesus Came to Crucify the World” (The Gospel of Philip), the speculation continues as Hans discusses Heaven and Hell and the true meaning behind biblical text. Hans Atrott has plans to write an autobiographical novel next, using himself as inspiration for the events. He thinks that life  writes the best novels and not  fiction.

 

And Hans will forever be grateful for publishing companies like America Star Books that are changing the publishing industry and going against the grain, allowing him the freedom to publish such works.

 

 

3. Auswahl von Biografien in anderen Sprachen

 

3.1 Deutsch:

3.1.1 http://aphorismen-archiv.de/A3412.html 

bov bjerg @bov Nov 6

"Funfact: Im Wikipedia-Artikel zur DGHS taucht der Name Atrott nicht auf."

Entnommen: https://twitter.com/bov , last call: 10.11.2015  Kann zwischenzeitlich entfernt worden sein, weil ich mich die "außergewöhnliche Intelligenz" dieser Individuen amüsiere...

 

3.1.2 NICHT DER EINZIGE WITZ DER DE(U)TSCHEN WIKIPEDIA-AUSGABE

Obenstehendes ist keineswegs der einzige deutsche Wikipedia-Witz! Heute, da ich nicht mehr in Deutschland lebe, tritt mir die hässliche, giftige Nazikröte hauptsächlich mit der de(u)tschen Wikipediaausgabe entgegen. Vermutlich hängen diese Giftzwerge auch mit den Hehlern der Kreuzverbrecher gegen den Gründer der DGHS zusammen.

Jedoch, wer braucht die De(u)tschen? Wer braucht die Kreuzmafia? Ich jedenfalls nicht!

 

Die de(u)tsche Wikipedia-Ausgabe setzt alle giftigen, d.h. christlichen, Charakterschweinereien fort, die mir die  "Deutschen" so ungemein "sympathisch" machen,  unbedingt zu ihnen zu "gehören"...

Man vergleiche einmal, wer in der englischen und französischen Wikipediaausgabe oder sogar bei chronik.de als  am 12. Januar (1944)  geboren vermerkt ist und wer in der holocaustländischen Edition von Wikipedia genannt wird.

In den drei zuerst genannten Enzyklopädien findet sich der Name Hans Henning Atrott. In der holocaustländischen Wikipediaedition, in welcher Zigarettenverkäufer akademische Titel vortäuschen, ist dieser Name  nicht vorhanden, dafür aber der einer deutschen Terroristin der "Rote Armee Fraktion." Man glaubt gar nicht, aus welchen "weltberühmten", "genialen" Individuen sich die de(u)tschen Schrotteliten zusammensetzen...

Deutsche Schäferhunde haben eine eigene "Rangordnung", besonders wenn es sich um den Rest verbliebener Eliten aus einem Krieg, d.h. Schrotteliten, handelt.

Die d(e)utschen Wikipedialeute sorgen für viel Heiterkeit, bald schon so wie die heutige DGHS... Also, nun zeiht man ja nicht diese Deppen der Blödheit...! Haben sie nicht "genial" gefolgert, dass Hans Henning Atrott nicht im Zusammenhang mit Verbrechern der "Rote-Armee-Fraktion", d.h., mit  durchgeknallten de(u)tschen  Terroristen und Mördern, genannt werden will?

Es lässt sich lieber im Zusammenhang mit Niccolo Machiavelli, Jean-Jacques Rousseau oder Montesquieu nennen, was auch (nicht-deutsche) Enzyklopädien tun, als  mit deutschen Verbrechertypen. Diese de(u)tschen "Berühmtheiten" sollen unter sich bleiben.  Und da gibt es Leute, welche die "außerordentliche Intelligenz" und "überragende Kompetenz" der dt. Wikipedia-Ausgabe bestreiten... Nein, diese Ungerechtigkeit...!

ES SOLL HIER ABER KLARGESTELLT SEIN, DASS DER HÄSSLICHE WIE GIFTIGE DEUTSCHE, DER SICH MIR VORHER IM "SPIEGEL", ARD, ZDF, RTL und anderen de(u)tschen Medien bzw. im christlich dressierten Deutschen Schäferhund OFFENBARTE,  DIES NUN IN WIKIPEDIA TUT. Es geht hier um das Schönlügen deutscher Medien und Regierungen, die Schande getätigt zu haben, sich nach Anstiftung  durch die Christenmafia  zu Hassverbrechen gegen eine weitblickende Person verstiegen zu haben, weil diese dem organisierten Verbrechen im Trojanischen Pferd der "Liebe" die Menschenquälerei am Sterbebett unter Vortäuschung von "hehrer Moral" (Ganovenjargon: "Liebe") in Deutschland für immer nahm. Die dt. Ausgabe von Wikipedia setzt somit die Schandverbrechen der Deutschen gegen mich fort, weil es nun um die historische Bewertung meines Wirkens im Holocaustland geht. Die Wikipedia (deutsche Augsgabe) unterscheidet sich somit nicht von den übrigen deutschen Medien, welche nun eine andere Aufgabe erfüllen müssen.  Sie kommen nun in sich überschlagendem Gehorsam  der Anweisung dieser  Mafiosi  nach, Atrott aus dem kollektiven Gedächtnis zu löschen. Das ist christliche Selbstvergebung von Verbrechen (ohne irgendeine Mitsprache der Opfer)!  Schließlich sei dafür der Oberterrorist und oberste Todessträfling, d.h. Verbrecher, dieser Mafia am Kreuz angeblich verendet (Ganovenjargon: "stellvertretende Sühne")...

Klein-Erna und all die Schreiberlinge der dt. Wikipedia-Edition wissen, dass auf deutschen Straßen sooo viele Menschen gehen. Man bräuchte nur deren Namen zu nennen und schon können die Holocaustländer mit Weltberühmten nicht nur konkurrieren, sondern beweisen, dass sie viel, viel besser sind als alle anderen in der Welt... Um dies "klarzustellen", führte das Holocaustland schon zwei Weltkriege...! Außerdem pflegen die Deutschen die kollektive Lüge, dass sie sich charakterlich von den Nazis  unterscheiden. Die Deutschen sind zwar heute keine Nazis. Darum, Ihr Trampeldoofis, geht es aber gar nicht, sondern darum, dass  die Nazis seit eh und je  De(u)tsche waren, respektive, sind. Das wird nicht dadurch widerlegt, dass die Holocaustländer ständig gebetsmühlenhaft beteuern, keine Anhänger eines elenden Verlierers (Adolf Hitler) zu sein.  Im Übrigen lügen die De(u)tschen, dass Hitler im Falle eines Sieges keine Siegerehrung in "Germania" erhalten hätte... Da können sie ja auch gleich an die "Auferstehung von den Toten" des Terroristen von Golgatha glauben... So glauben verbrecherische Idioten gleich an den einen wie an den anderen Geisteskranken...

Zur Not braucht man nur in das Büro der heutigen DGHS zu gehen. Da halten sich  Rohrkrepierer, Alkoholiker,  Diebe und Hehler für viel, viel besser und weltbedeutender  als den Gründer der DGHS, den sie in Komplizenschaft mit der Kreuzmafia bestohlen haben. Sie müssen diesen Feinden der Sterbehilfe gegen den Gründer der Gesellschaft dienen, weil sie sonst als Diebe, Gangster, Gauner und Ganoven dastehen. Einmal mehr sieht man, wie die christliche Perfidie mit der "Sündenvergebung" (ohne Mitsprache der Opfer) eine unerlässliche Bedingung christlicher Kriminalitätsförderung und -ermöglichung darstellt.  Wie lässt sich eine Kriminalität fördernde Sekte (Ganovenjargon: "Christentum") mit dem deutschen Strafrecht vereinbaren? Warum von irgendwelchen Verbrechen Abstand nehmen, wenn alles  ca. 2000 Jahre zuvor schon vergeben würde, bevor getätigt??? Das war schon immer das Motto der christlichen "Religions"- Mafia, welches an dem am 12.3.2000 erstmalig eingestanden Strafregister dieser perfiden "Märtyrer" zu studieren ist.

Welch eine Schande, sich von einer Hassverbrechermafia (Ganovenjargon: "Christentum") zu Hassverbrechen an den eigenen Gründer verleitet haben zu lassen...! Hand auf's Herz: Ist dies der einzige  kollektive Hassverbrecherwahn (Ganovenjargon: "Liebe"), zu welchem die Kreuzterroristen (Ganovenjargon: "Märtyrer der Liebe") in ihrer Terrorgeschichte die Massen aufwiegelten?

Diese Rohrkrepierer stellen sich zwar als Besserwisser hin, wissen aber noch nicht einmal, wer ihren Verein gegründet hat oder wer die Patientenverfügungen in Deutschland innovierte. Die Gegner der DGHS-Patientenverfügungen ernennen diese Deppen (noch)  zu "Ehrenmitgliedern"...

Warum schweigt die heutige DGHS über die strafbaren Gaunereien, die der von den Kreuzverbrechern  und deutschen Ganovenjournalisten ihr aufgezwungene und inzwischen gefeuerte "Geschäftsführer"  Kurt F. Schobert (interner Spitzname: Nazifritz) verübte...? Sexuelle Dienste wurden mit Vereinsgeldern für das gute Sterben beglichen... Das ist doch nicht das Werk der DGHS, sondern der christlichen Mafiasekte und ihrer de(u)tschen Journalistenganoven! Wer außer den christlichen Hassbestien (vgl. Lk 14,26) wollte Nazifritz als "Geschäftsführer" oder den Deppen Wichmann als "Präsidenten"? War diese Christenratte nicht schon von mir gekündigt und entlassen worden?

Im Holocaustland ist derjenige eine oder keine Berühmheit unter diesen Trampel-Schrotteliten, den  christlich-roboterisierte Piepshirne für eine solche erklären bzw. bestreiten zu sein... Und wenn Klein-Erna nicht gestorben ist, dann glaubt sie dies noch  heute...

 

3.1.3 Zur Gründung der spanischen Sterbehilfegesellschaft mehr beigetragen als zur Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS)?

 Wenn ich im Internet nachsehe, was über mich geschrieben ist, dann gewinne ich den Eindruck, dass ich zur Gründung der spanischen Sterbehilfegesellschaft mehr beigetragen habe als zur deutschen...

Was predigen doch die Kreuzmafiosi?: Der Glaube von Charakterschweinen versetzt Berge und Wahrheit wie Fairplay allemal...! Was wäre die Kreuzmafia ohne ihre Verbrechen...? Deshalb ist "Sündenvergebung", d.h. Selbstvergebung ihrer Verbrechen, das wichtigste Anliegen der Christenmafia!  So sammeln Verbrecher Ihresgleichen!

 

3.2 Internationale Biografien (Nur eine Auswahl):

http://www.encyclo.co.uk/meaning-of-Hans%20Henning%20Atrott

https://en.wikipedia.org/wiki/Hans_Henning_Atrott  

http://www.wikifame.org/wiki/Hans-Henning-Atrott

 http://www.famousbirthdays.com/people/hans-atrott.html

http://famousstarbirthdays.com/people/101315/hans-henning-atrott

https://celebrityrave.com/people/hans-henning-atrott

 

 http://www.todaybirthdays.com/famous/hans-henning-atrott.html

  http://hotbirthdays.com/celebrity/hans-henning-atrott.html

 

http://mysticbirthday.com/profile/hans-henning-atrott/

 

http://strapdonya.com/philosopher/77661-hans-henning-atrott.html

 

  https://baceleb.org/list/item/17650-hans-henning-atrott

  http://www.topentity.com/hans-henning-atrott/

 

http://wikivisually.com/wiki/Hans_Henning_Atrott/wiki_ph_id_7

 

  http://alchetron.com/Hans-Henning-Atrott-145686-W

Litauisch: http://lt.wikipedia.org/wiki/Hans_Henning_Atrott

http://www.wikiwand.com/lt/Hans_Henning_Atrott

Französisch:

http://celebresanniversaires.com/philosophe/39848-hans-henning-atrott.html https://wikimonde.com/article/Hans_Henning_Atrott

https://fr.wikipedia.org/wiki/Hans_Henning_Atrott 

 Spanish:

http://cumpleanosdefamosos.com/filsofo/39848-hans-henning-atrott.html

https://es.wikipedia.org/wiki/Hans_Henning_Atrott   http://www.enciclopediaespana.com/Juan_Henning_Atrott.html

Portugiesisch:

http://aniversariosfamosos.ru/filsofo/39848-hans-henning-atrott.html

Griechisch:

http://wikipedia.qwika.com/en2el/Hans_Henning_Atrott 

Arabic:

https://ar.wikipedia.org/wiki/%D9%87%D8%A7%D9%86%D8%B2_%D8%A3%D8%AA%D8%B1%D9%88%D8%AA

 Korean: http://wikipedia.qwika.com/en2ko/Hans_Henning_Atrott

Thai:

 

http://th.asiaonline.com/article?article=Hans_Henning_Atrott

Vietnamesisch:
http://nguoinoitieng.tv/nghe-nghiep/triet-gia/hans-henning-atrott/auep

Esperanto: http://epo.wikitrans.net/Hans_Henning_Atrott?eng=Hans%20Henning%20Atrott

Back to:  bare-jesus.net / author